2012-04 ke

Medianten :)

Medianten

Musik und insbesondere Harmonielehre gehören zu meinen Lieblingsthemen - hier existieren aber offenbar auch Ungetüme wie das folgende (aus Wikipedia, Mediante):

Medianten

Medianten aus funktionstheoretischer Sicht

Mediante ist im eigentlichen Sinn kein Funktionsbegriff. Meistens kommen Akkorde, die aus leiterfremden Tönen gebildet werden, im Zusammenhang von Ausweichungen und Modulationen vor, so dass sie sich in der Regel auf ein vorübergehend neues tonales Zentrum beziehen lassen. Zum Beispiel hat der mediantische A-Dur-Dreiklang in einem C-Dur-Zusammenhang meist die Funktion einer Zwischendominante zur Subdominantparallele d-Moll (Funktionssymbol: (D)Sp ). Oder der Mediantklang As-Dur etwa erscheint funktional als Parallele der vermollten Subdominante (Symbol: sP ). Nur wenn der zu bestimmende Akkord (z. B. es-Moll in C-Dur) als reiner Farbwechsel erscheint und nicht funktional zu deuten ist, kann der Begriff Mediante anstelle einer Funktionsbezeichnung verwendet werden.